Beerdigungskaffee im Wingertschen Erb

tortenkurse


<< Startseite

 


Jeder fängt mal klein an, auch eine Himbeerhecke. Fünf Pflanzen haben wir
damals in die Erde gesteckt. Und, als die Himbeeren jährlich mehr und mehr wurden,
haben wir angefangen, daraus Marmelade zu kochen. Und Sirup. Auch Liköre.
Das schmeckte vielen Menschen. Mehr als nur denen, die in unseren
hofeigenen Laden kamen.

Und immer, wenn sich nun Besuch ansagte, gab es Kaffee und Kuchen.
Selbstgemacht, versteht sich. Irgendwann war es ein logischer Schritt,
die ehemalige Kappes- und Kartoffel-Lagerhalle umzubauen.
Seit dem kann man nicht nur selbstgemachte Köstlichkeiten wie Hönigsenf
und Himbeeren in Mandelsirup kaufen, sondern sich auch ordentlich im Hof-Café
mit unseren hausgemachten Kuchen und köstlichem Kaffee stärken.